Samstag, 21. September 2013

Abu Dhabi

Nach 5 Tagen in den Vereinigten Arabischen Emiraten sitze ich jetzt am Flughafen hier in Abu Dhabi, bevor es dann gleich nach Singapur geht. Glücklicherweise hat man hier freies W-Lan, somit kann ich meine Wartezeit mit Blog schreiben vernünftig nutzen.

Am Donnerstag ging es also für mich nach Abu Dhabi. Am Vorabend habe ich mich erkundigt, wie ich am Besten dort hinkomme. Es gab 2 Möglichkeiten. 1: Ich fahre mit dem kostenlosen Shuttlebus von Etihad wieder zurück zum Flughafen und nehme mir von da aus ein Taxi nach Abu Dhabi. 2: Ich fahre mit einem Cityline Bus von Dubai direkt nach Abu Dhabi. Für die 2. Möglichkeit habe ich mich dann auch entschieden, da ich vom Flughafen ansonsten noch einmal Taxi gefahren wäre.
Ich checkte somit gegen 11:30 Uhr aus meinem Hotel aus und fuhr mit dem Taxi zu einer großen Bushaltestelle. Dort kaufte ich mir dann ein Ticket für umgerechnet 5€ und schon konnte die 2-stündige Fahrt losgehen. Als ich den Bus betrat zogen sich wie so oft hier alle Blicke auf mich. Kopfhörer auf und vollbepackt suchte ich mir einen Platz im hinteren Teil des Busses. Nachdem ich dann auch noch meinen Laptop auspackte um mir die Fahrzeit mit einem Film zu verkürzen, hatte ich das Gefühl, dass noch kein einziger von den Leuten jemals einen Laptop gesehen hatte. Naja wie schon im letzten Post erwähnt, wenn man hierhin kommt sollte man kein Problem haben, wenn die Leute, vor allem Männer, einen angaffen.
Eine Filmlänge und 2 Stunden weiter stand ich also an einer Bus Station in Abu Dhabi. Von dort aus habe ich mir ein Taxi genommen, das mich zu meinem Hotel brachte. Im Vergleich zu meinem Hotel in Dubai war es ein Klassenunterschied! Ich checkte ein und man fuhr mich mit einem kleinen Golf-Caddy zu meinem Hotelzimmer. Ich hatte ein Deluxe Room und war vollstens zufrieden. Ein richtig schönes Hotel und ein sehr geräumiges Zimmer. Bei einem Preis von 50€ die Nacht ist das allerdings auch zu erwarten. Das Hotel war außerdem das günstigste Zimmer in ganz Abu Dhabi.





Nachdem ich mein Kram ausgepackt war und ich ein wenig vorm Laptop saß plante ich meinen Abend und den gestrigen Tag. Ich setzte mich ins Taxi und für zur Abu Dhabi Mall. 2 Stunden war ich dort und nach ner kurzen Mahlzeit gings auch schon wieder zurück ins Hotel. Wie die letzten Tage konnte ich Abends nicht wirklich einschlafen, so war ich dann einfach mal bis 4 Uhr wach, der Wecker ging um 7:30 Uhr! Gestern Morgen dann aufgestanden, sehr lecker gefrühstückt und danach, wie konnte es anders sein, legte ich mich noch einmal bis 12:30 Uhr aufs Ohr. Aufgestanden und frisch geduscht ging es dann zur Sheikh Zayed Grand Mosque, der größten Moschee auf der Welt. Ich ließ mich zur Bus Station fahren und suchte einen Bus der mich dorthin bringen konnte. Nach einer Stunde suchen fand ich dann einen Bus, der mich dorthin fuhr. 4 Dirham kostete mich die Fahrt was nicht einmal 1€ ist. Der Busfahrer gab mir netterweise ein Zeichen, wann ich aussteigen musste und so stand ich nach kurzem Fußmarsch vor dieser riesigen Moschee. Leider war sie nicht geöffnet und ich konnte sie nur von außen betrachtet. Es hätte mich sehr interessiert einmal eine der kostenlosen Führungen mitzumachen, allerdings schien es diese nicht an einem Freitag geben. Nach ein paar Fotos in brühender Hitze setzte ich mich wieder in einen anderen Bus. Eigentlich wollte ich zur Bus Station zurück und von da aus mit dem Taxi zum Emirates Palace Hotel, einem der luxuriösesten Hotels der Welt. Als ich dann aber sah, dass ich in einem Bus saß der bis zum Fish Souk fuhr, entschied ich mich mit dem Bus bis zur Enthaltestelle zu fahren. Die fahrt dauerte allerdings eine Stunde, da dieser Bus an jeder Haltestelle hielt. Kosten: 2 Dirham die man am Anfang in einen Kasten schmeißen musste. Ich hatte allerdings nur Scheine, so wunk mich der Busfahrer einfach durch. Am Fish Souk angekommen suchte ich diesen erstemal. Ich muss sagen, ich bin etwas enttäuscht gewesen, als ich den Fischmarkt fand. Eine mittelgroße Halle, in dem Händler ihren frisch gefangenen Fisch verkaufen. Von Minihaien, über Tunfische und Garnelen war alles dabei. Ich hatte mir das ganze allerdings größer und irgendwie anders vorgestellt. Nun gut, nach einem kurzen Durchlauf sah ich an den Eingängen Leute aus einer Frucht trinken. Da gehste dochmal hin, sagte ich mit. Gesagt getan und so trank ich für 1€ aus einer grünen Kokosnuss. Richtig lecker kann ich euch sagen!



Danach setzte ich mich in den Bus und fuhr ungefähr 5 Stationen. An der Haltestelle rief ich ein Taxi und fuhr zum Emirates Palace Hotel. In der naiven Hoffnung irgendwie dort reinzukommen und ein paar Fotos zu machen fuhr mich der Taxifahrer also bis zum Eingang, wo ich allerdings abgewiesen wurde. Hätt ichs mir auch denken können aber ein Versuch war es wert. Daraufhin stiefelte ich ungefähr 20 Minuten zur Marina Mall. Ja, ausnahmsweise mal wieder eine Mall! Wie Ihr schon ahnen könnt, gabs in der Mall genau das selbe wie in den anderen beiden Malls Tage zuvor. Nagut, aber da ich eh nichts mehr vorhatte lief ich auch dort durch und schaute mir ein paar Motorräder an, denn zurzeit war eine Motorrad Show rund um die Mall. Nach 2 Stunden gings für mich wieder zurück zum Hotel, wieder mal mit dem Taxi. Zu den Taxen ist generell zu sagen, dass diese hier einfach mega günstig sind. Sowohl in Dubai als auch in Abu Dhabi braucht man keine 3 Minuten bis nicht mindestens ein Taxi an einem vorbeifährt. Für 10 Kilometer bezahlt man umgerechnet nur ganze 6€. Also beklagen kann man sich da wirklich nicht.
Im Hotel angekommen und nach einer langen Dusche skypte ich kurz mit meiner Schwester und wartet das Fußball anfing. Dank diverser Livestreams schaute ich mir wie schon in London Borussia übers Internet an, was bisher immer gut geklappt hat. Nach nem schönen 4-1 Sieg packte ich so langsam meine Tasche und wurde erst gegen 3 Uhr fertig. Nach wieder mal einer kurzen Nacht ging es dann heute morgen nach einem schönen Frühstück zum Flughafen wo ich gerade auf den Check-In warte.

Ich muss gestehen, so schön das Hotelzimmer auch war, Abu Dhabi hat leider nicht wirklich viel zu bieten. Ich war mal hier aber noch einmal komme ich nicht zurück. Man hat im Gegenteil zu Dubai auch einfach nicht so viele Möglichkeiten, etwas zu besichtigen oder zu unternehmen. Da gabs die große Moschee, dass wars dann aber auch was mich hier interessierte. Bereuen tu ich meinen Aufenthalt hier allerdings nicht. Was ich in Singapur und generell aber missen werden sind die klimatisierten Räume. Egal wo, jeder hinterletzte, runtergekommen Laden hat einfach mal eine Klima. Anders wäre es für die Leute allerdings auch nicht auszuhalten.

Nun bin ich gespannt was mich in Singapur erwartet. Ich freue mich wie Bolle auf das Formel 1 Rennen morgen und bin gespannt, wie Asien mir gefällt. Ein paar Freunde sagten es wird das krasse Gegenteil von dem was ich bisher kenne. Ich bin gespannt!

Der Check-In Schalter ist offen und ich begebe mich jetzt in den Flieger.

Bis die Tage mal aus Singapur,
Tobi

Zayed Mosque





 Nein, wir sind nicht in London! Nur n Laden der so heißt.



Motorradshow in der Marina Mall


Bilck zum Emirates Palace Hotel



Die Rot/Grünphase wird hier in oft in Sekunden angezeigt





Und Fußball zum Ende




Kommentare:

  1. Jetzt werde ich schon richtig neidisch. Ichwünsche dir richtig viel Spaß. Hoffe du hast einige sehr interessante Erfahrungen.
    Viele Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Thorsten!
    Freut mich zu hören, dass du meinen Blog verfolgst ;)
    Vielen Dank, die werde ich mich Sicherheit haben und lasse euch so viel wie möglich daran teilhaben.
    Gruß aus Singapore!

    AntwortenLöschen